Ausgangslage:

Berührungslose Inspektion von Schmiedeteilen

Kunde produziert Schmiedeteile, die im Rahmen der Qualitätssicherung auf Oberflächendefekte und Maßhaltigkeit der Innen- und Außendurchmesser geprüft werden. Bei der Produktion von kleineren Schmiedeteilen (wie z.B. Radlageraufnahmen) kommt es vor, dass diese Teile erhebliche Abweichungen von der Sollgeometrie aufweisen. Beim Untermaß können solche Schmiedeteile nicht für eine Weiterverarbeitung verwendet werden und müssen daher ausgeschleust werden. Deshalb ist es notwendig, dass alle Schmiedeteile auf Maßhaltigkeit geprüft und auf verschiedene Arbeitsprozesse aufgeteilt werden.

Video: Inspektion von Schmiedeteilen

Inspektion von Schmiedeteilen
Erkannte Defekte bei der Schmiedeteile Inspektion

Herausforderungen des Kunden

Die Schmiedeteile Inspektion wurde bisher manuell durchgeführt, was sich als nicht prozesssicher erwiesen hat. Durch eine Erhöhung der Produktion, hatte sich zusätzlich der Ausschuss überproportional erhöht und damit den Produktivitätsgrad deutlich verschlechtert.

Die Herausforderung bestand darin, bei geringen Taktzeiten eine mehrstufige Komplettprüfung der Teile inline durchzuführen.

QuellTech Lösung

Es wurde eine Prüfstation aufgebaut mit einem Indextisch, damit die Messaufgabe in mehrere Zwischenschritte aufgeteilt werden konnte, ohne die kurze Zykluszeit zu verlängern. Dabei prüfen zwei QuellTech Q4-60 Laser Scanner  die Schmiedeteile auf Oberflächendefekte und auf Durchmesser Maßhaltigkeit. Die QuellTech Bildverarbeitungssoftware nimmt dabei die Punktewolken auf und berechnet, ob die gemessenen Werte innerhalb der Toleranzen liegen. An der nächsten Indexstation werden die Schmiedeteile dann ausgeschleust nach Gut- und Schlechtteil.

Ergebnis für den Kunden

Mit der Integration der Laserscanner Prüfstation im Produktionsprozess konnten die Qualitätsanforderungen prozesssicher erreicht werden und der Ausschuss wurde signifikant reduziert, ohne das die Bandgeschwindigkeit reduziert werden musste. Durch die Automatisierung der Qualitätsprüfung konnte die Produktivität wieder deutlich verbessert werden. Video»